Regionalzentrum Biberach

Herzlich Willkommen ...

... beim WEB-Angebot des SPD Regionalzentrums für die Region Ulm - Oberschwaben - Bodensee

Dieses Online-Angebot richtet sich insbesondere an Mitglieder der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, die in Ortsvereinen, Arbeitsgemeinschaften und Kreisverbänden aktiv mitarbeiten. Auf dieser Seite werden nach und nach Angebote, Arbeitshilfen, Termine und Ideen für die Parteiarbeit vor Ort eingestellt. Hier geht es direkt zu den OV Zeitungen "NEWS" aus Ehingen, zum "Roten Seehas" vom Bodensee und dem "Roten Turm" aus Ravensburg.

Viel Spaß beim Stöbern - U. Möhrle (Regionalgeschäftsführer)

Mitglied werden!

 

Veröffentlicht in Wahlen
am 18.08.2017 von SPD Baden-Württemberg

Deutschland kann mehr. Lasst uns unser Land gerechter machen, mutig die Zukunft gestalten und für ein besseres Europa kämpfen!

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 17.08.2017 von SPD Kreisverband Ravensburg

Heike breit hell 6

BAIENFURT (spd) – „Hallenbad unterirdisch“ heißt es, wenn am Freitag, 18. August, 16.30 Uhr, die Sozialdemokraten in die Unterwelt des Baienfurter Hallenbades hinabsteigen. Auf Einladung von Gemeinderätin Brigitta Wölk lassen sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereines und des Gemeinderates in Begleitung von Bundestagskandidatin Heike Engelhardt die technischen Bedingungen zum Betreiben des Hallenbades in Baienfurt zeigen.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 16.08.2017 von Hilde Mattheis MdB

Ulm, 16. August 2017 – „Wie schaffen wir ein Soziales Europa?“ war die zentrale Frage beim gestrigen Besuch von Norbert Spinrath, europapolitischer Sprecher der SPD-Fraktion bei der Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis in Blaustein.

„Wir müssen dafür sorgen, dass die EU auch im sozialen Bereich konkret etwas für die Menschen tut“, erklärte Hilde Mattheis. „Da reichen Lippenbekenntnisse wie von der Kommission mit einer ‚Säule sozialer Rechte‘ nicht aus. Wir müssen neue Rechte und Programme schaffen, bspw. mit einem dauerhaften Jugendbeschäftigungsfonds, der die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Europa bekämpft.“

Veröffentlicht in Service
am 15.08.2017 von SPD Baden-Württemberg

Unsere Landesvorsitzende Leni Breymaier spricht im Interview mit der Stuttgarter Zeitung über die Zukunft der Autobranche. Wir veranstalten am 6.September in Stuttgart einen länderübergreifenden Mobilitätsgipfel, um das Thema breit anzugehen – mit den Landesparteien in Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen und Thüringen, die allesamt traditionsreiche Autostandorte haben.

Das Interview gibt es hier

Weitere Infos zur Veranstaltung "Zukunft der Mobilität"

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 14.08.2017 von Hilde Mattheis MdB

Ulm, 14. August 2017 – Auf ihrer Sommertour durch den Alb-Donau-Kreis hat die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis mit dem Fahrrad in Blaustein Station gemacht. Sie informierte sich gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Kayser und SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Jürgen Dannwolf u.a. über die Nutzungsideen der Stadt Blaustein für die Villa Lindenhof, wo ein Museum entstehen soll und besuchte die Baustelle des neuen Hofguts Blaustein.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 07.08.2017 von Hilde Mattheis MdB

Ulm, 07.08.2017 – Im Rahmen ihrer Sommertour durch den Alb-Donau-Kreis hat sich die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis mit Bürgermeistern der Zweckverbandes Heusteige getroffen, um über das Entwicklungspotential der Region durch die Entscheidung der UNESCO zum Weltkulturerbe „Eiszeithöhlen“ zu diskutieren.

„Die Entscheidung der UNESCO hat alle in der Region erfreut. Nun gilt es, die gestiegene Aufmerksamkeit für den Alb-Donau-Kreis aktiv zum Nutzen der Kommunen und BewohnerInnen zu gestalten“, war sich Mattheis mit den Bürgermeistern Karl Häcker aus Rammingen und Armin Bollinger (Asselfingen) einig. „Ein sanfter Anstieg der Besucherzahlen statt Massentourismus, der die Natur zerstört, sollte das Ziel sein.“

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 04.08.2017 von Hilde Mattheis MdB

SIE SIND HERZLICH EINGELADEN!

Veröffentlicht in Allgemein
am 02.08.2017 von SPD Baden-Württemberg

"Es geht nicht um Diesel, Feinstaub oder das Elektroauto, sondern es geht um Menschen. Es geht um diejenigen, die in Stuttgart wohnen und Leben, diejenigen die jeden Tag nach Stuttgart pendeln und es geht um die, die in der Automobilindustrie ihr Geld verdienen. Und zwischen all diesen Bedürfnissen muss man einen Ausgleich finden.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 31.07.2017 von Hilde Mattheis MdB

Ulm, 31. Juli 2017 – Bei ihrem Besuch bei der Bundestagsabgeordneten Hilde Mattheis in Ulm kam Katarina Barley (Bundesfamilienministerin) mit den Menschen vor Ort ins Gespräch. Kita-Gebühren, Unterhalt, Familienleistungen und der Umgang mit Flüchtlingen waren die bestimmenden Themen am Infostand der SPD.

„Es waren sehr gute Gespräche hier in Ulm“, fand Katarina Barley. „Es freut mich, dass unser Plan die Kita-Gebühren abzuschaffen auf so positive Resonanz gestoßen ist. Mit diesem Projekt werden wir viele junge Familien deutlich entlasten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern. Das ist für die SPD ein sehr wichtiges Anliegen.“

Veröffentlicht in Ankündigungen
am 31.07.2017 von SPD Bodenseekreis

Der Rote Seehas, Ausgabe 180 vom 29.07.2017 ist online und kann heruntergaleden werden.

Veröffentlicht in Allgemein
am 31.07.2017 von SPD Baden-Württemberg

Die Landesvorsitzende Leni Breymaier anlässliche des CSD in Stuttgart: "Dass wir dieses Jahr die Ehe für alle feiern, hätte ich vor acht Wochen noch nicht gedacht, darüber freue ich mich. Martin Schulz hat die Gelegenheit beherzt beim Schopf gepackt. Den CSD als politische Parade wird es noch lange geben, da Ressentiments weiterhin in der Gesellschaft bestehen. Dafür müssen wir auch in Zukunft Flagge zeigen!"

Veröffentlicht in MdB und MdL
am 29.07.2017 von Kreisverband Biberach an der Riß

Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster kritisiert die überlange Planungszeit des Landes für die Ortsumfahrungen der B 312 im Kreis Biberach von mehr als 20 Jahren. „Wir haben im Bund in dieser Legislaturperiode zusätzliche Milliardenbeträge für die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur bereitgestellt“, so das Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestags, „und das Land will erst 2027-29 nach über 20 Jahren Planungszeit soweit sein, dass wir mit dem Neubau dieser wichtigen Verkehrsachse beginnen können. Das ist ein Armutszeugnis der grün-schwarzen Landesregierung und eine schallende Ohrfeige für alle verkehrs­geplagten Anwohner und Autofahrer entlang der B 312.“

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 27.07.2017 von Hilde Mattheis MdB

Ulm, 27. Juli 2017 – Bei ihrer Tour durch den Alb-Donau-Kreis hat die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis in dieser Woche Station in Westerheim gemacht. Gemeinsam mit Bürgermeister Walz besuchte sie das „Haus für Kinder“, welches seit 2011 Kinder im Vorschulalter betreut und begleitet.